In der Spindel lässt sich herrlich ausspannen und dabei das Verarbeiten von Wolle, das Spinnen, das Filzen oder auch viele Stricktechniken erlernen. Der Innenhof des alten Bauernhauses hat Ferienflair, unter reifenden Trauben und beim Plätschern des Hofbrunnens bleibt der Alltag draußen.

• Vom Schaf zum Strickfaden
Es ist ein besonderes Gefühl, eine Wolle zu verarbeiten, die man in allen Schritten selbst vorbereitet hat – das klassische Material für Lieblingsstücke!
Erleben Sie alle Schritte von der frisch geschorenen Schafwolle übers Waschen, Kardieren und Färben mit Pflanzen und mit anderen Farben bis hin zum gesponnenen Faden – Spinnkurs inklusive.
Arbeitszeiten: fünf Tage 9–12 und 14–18 Uhr.
420,– Euro
Kurzfassung ohne Färben der Wolle: drei Tage 9–12 und 14–18 Uhr.
252,– Euro
Für drei bis fünf Teilnehmerinnen oder Teilnehmer. Termin auf Anfrage

• Vom Schaf zum Filzschal
Haben Sie schon einmal mit einer Wolle gefilzt, die Sie in allen Schritten selbst vorbereitet haben? In dieser Woche erleben Sie alle Schritte von der frisch geschorenen Schafwolle übers Waschen, Kardieren und Färben mit Pflanzen und mit anderen Farben bis hin zum gefilzten Lieblingsschal – Filzkurs inklusive.
Arbeitszeiten: fünf Tage 9–12 und 14–18 Uhr.
420,– Euro pro Person
Kurzfassung ohne Färben der Wolle: drei Tage 9–12 und 14–18 Uhr.
252,– Euro pro Person
Für drei bis fünf Teilnehmerinnen oder Teilnehmer. Termin auf Anfrage

• Spinnwoche I
Themen:
• Sicherer Umgang mit dem Spinnrad – damit die Fäden so ausschauen, wie Sie selbst es wollen …
• Ausprobieren von unterschiedlichsten Wollen (Vlies und Kardenband) und Fasern (diverse Schafrassen, Alpaka, Hundehaare, Angorakaninchen), je nach Verfügbarkeit
• Vliese selbst kardieren (Batts gestalten)
• Zwirntechniken (zweifädiger Andean Ply, dreifädiger Navajo-Ply)
Kursdauer: 5 Tage, 9–12 und 14–18 Uhr
420,– Euro pro Person.
Für drei bis fünf Personen. Termin nach Vereinbarung

• Spinnwoche II
Themen:
• Färben von Wolle mit Säurefarben – Grundlagen und kreatives Spielen
• Farben selbst mischen (Übergänge, eigene Farbmischungen)
• Vertiefen des Farbmanagements: Ein zwei- oder dreifädiges Verlaufsgarn aus einzelnen Wollfärbungen
• Besondere Spinntechniken: Dick-dünn, Coils, Beehives, Bouclégarn und mehr
Kursdauer: 5 Tage, 9–12 und 14–18 Uhr
420,– Euro pro Person.
Für drei bis fünf Personen. Termin nach Vereinbarung.

• Filzwoche
Das Besondere an der Wolle in der Spindel: Sie kommt aus Österreich, ja zum größten Teil aus dem Waldviertel, und das in einer Vielfalt, die einfach dazu einlädt, die unterschiedlichsten Dinge auszuprobieren. Dafür ist diese Woche gedacht. Tauchen Sie ein in die Möglichkeiten des Materials und der Farben und werden Sie kreativ. Von einfachen Dingen wie Bällen, Ostereiern und Christbaumkugeln über Tischsets, Sitzwärmer oder Klangschalenuntersetzer bis hin zu Taschen oder Mützen – in dieser Woche entstehen wunderbare, nützliche Dinge.
Kursdauer: 5 Tage, 9–12 und 14–18 Uhr
420,– Euro pro Person zuzüglich Materialverbrauch
Für drei bis fünf Personen. Termin nach Vereinbarung.

• Kreativwoche halbtags
Diese Woche ist als Schnupperwoche gedacht, in der Sie möglichst viele der angebotenen Techniken einmal ausprobieren können. Dabei richte ich mich nach den Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Mögliches Programm: Spinnen mit der Handspindel, Spinnen am Spinnrad, Färben von Wolle, Filzen für Anfänger, Filzen eines Hutes oder einer Tasche.
Sie besuchen an fünf Tagen vormittags Kurse in der Spindel und verbringen den restlichen Tag, wie Sie wollen – indem Sie an Ihrem Projekt weiterarbeiten, in meiner Wollbibliothek schmökern oder sich in der Umgebung bewegen.
Kursdauer: 5 Tage, 9–13 Uhr
240,– Euro pro Person.
Für drei bis fünf Personen. Termin nach Vereinbarung.

Drumherum
Rahmenprogramm für begleitende Familienangehörige oder für Ihre freien Nachmittage: Wanderungen durch die Weinberge, Radfahren am Kamp, ein Besuch im Loisium, das Verkosten der besten Weißweine Österreichs im Ursin-Haus, Schwimmen im Stausee oder Baden im Kamp, Bummeln in Krems, Besichtigung von Stift Göttweig, Schifffahrt in der Wachau, Heurigenbesuche etc.